News/Fachartikel, Alle Meldungen

 
Meldungen durchsuchen:
 
Seite:   1   2   3   ...  366   367   368   369   370    ...   372   373   374      « zurück  weiter »

10.10.2007

Erbstreitigkeiten nehmen ständig zu/Geschickte Testamentesgestaltung verringert Risiko von Pflichtteilsansprüchen

(Nürnberg) Jahr für Jahr werden in Deutschland rd. 200 Milliarden Euro verschenkt oder vererbt. Mit den ständig ansteigenden Vermögenswerten, so der Brühler Rechtsanwalt Dr. Lutz Förster, Vizepräsident der Deutschen Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e. V. (DANSEF) in Nürnberg, nehmen auch die Streitigkeiten rund ums Erbe ständig zu. mehr...
27.09.2007

Vorsicht: Bei riskanten Zinsswap-Geschäften droht Verjährung!

- Was jetzt zu beachten ist -

von Rechtsanwalt Dr. Peter Striewe, Düsseldorf

Zinsswap-Geschäfte können durchaus sinnvoll eingesetzt werden, wenn sie z.B. der Absicherung laufender Finanzierungen dienen und das Risiko durch eine Zinsbegrenzung, einen sog. „Cap“, beschränkt ist. mehr...
27.09.2007

Die betriebliche Künstlersozialabgabe – Handlungsbedarf für Unternehmen

Von Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht/Fachanwalt für Sozialrecht Lukas Weitbrecht

Ursprünglich im Jahre 1983 in Kraft getreten, ist das Künstlersozialversicherungsgesetz und insbesondere die darin enthaltene Verpflichtung der Unternehmen zur Entrichtung von Abgaben an die KSK, den meisten Arbeitgebern noch immer weitestgehend unbekannt. mehr...
27.09.2007

Rechtsformwahl: Modernisierung des GmbH-Rechts und Unternehmenssteuerreform 2008

Von Rechtsanwalt Christian Lentföhr und Steuerberater Dipl.-Kfm. Guido Paulyn,

Für Existenzgründer soll die GmbH attraktiv gemacht werden und eine pragmatische Alternative zur Limited englischen Rechtes geschaffen werden. Der am 23. Mai 2007 vorgelegte Gesetzentwurf zur Modernisierung des GmbH-Rechts greift tief in die Strukturen der alten Rechtslage ein. mehr...
27.09.2007

Neues Versicherungsvertragsrecht

Von Rechtsanwalt Bernold Schöbitz

Der deutsche Bundestag hat ein neues Versicherungsvertragsrecht verabschiedet. Er reagierte damit auf vielfältige Forderungen nach einer Modernisierung des deutschen Versicherungsvertragsrechts und insbesondere auf verschiedene Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, der manche bisher übliche Vertragsklauseln im Bereich der Lebensversicherung für unwirksam erklärt hat. mehr...
27.09.2007

10 Urteile, die Ihre Leser interessieren könnten

zusammengestellt von Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht u. Fachanwalt für Erbrecht
Michael Henn, Stuttgart mehr...
27.09.2007

Aktuelle Steuerrechtsprechung

von Steuerberater Klaus A. Schleweit mehr...
06.09.2007

Nach dem Tode der Eltern beginnt häufig der Streit ums Erbe

Abfindungen an Kinder zu Lebzeiten müssen klar bezeichnet werden

(Nürnberg) Allein in den nächsten zehn Jahren werden rd. 15 Millionen Haushalte Vermögenswerte von mehr als 2 Billionen Euro erben. Als Folge davon, so der Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Günther Raiser, Vizepräsident der Deutschen Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht e. V. mit Sitz in Nürnberg, nehmen die Streitigkeiten rund ums Erbe ständig zu. mehr...
06.09.2007

Hohe Erbschaftsteuern lassen sich vermeiden - Geschickte Planung lässt den Fiskus leer ausgehen

(Nürnberg) Alljährlich werden mehr als 200 Milliarden Euro vererbt oder verschenkt. Auch der Staat erfreut sich dieser Erbschaftswelle – nimmt er doch Jahr für Jahr mehr als 3 Milliarden Euro an Erbschaftsteuer ein. mehr...
31.08.2007

Produktfotoklau – Neuer Trendsport gegen das Urheberrecht

von Rechtsanwalt Michael Plüschke, Berlin
Das Eröffnen eines eigenen Geschäfts war noch nie so einfach wie heute: Ein Shop bei eBay oder unter einer eigenen Internetadresse ist schnell eingerichtet, die Gewerbeanmeldung ist je nach Geschäftssitz ab 40 EUR zu haben und wer Risikoscheu ist, findet im Internet Limited-Gründungen ab 185 EUR. Warum da noch Geld und Zeit an die Urheberrechte für das im Shop verwendeten Bildmaterial oder die Verkaufstexte verschwenden? mehr...
31.08.2007

Fallstricke bei der Bildung einer Gemeinschaftspraxis

von Rechtsanwältin/Fachanwältin für Steuerrecht Sabrina Rokuss

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen im Bereich des Vertragsarztrechts wächst zunehmend der wirtschaftliche Druck auf viele Inhaber von Einzelpraxen mit hohem Kassenpatientenanteil. Um weiterhin wirtschaftlich mithalten zu können, geht der Trend daher deutlich zu der Kooperation mit anderen Ärzten, insbesondere durch die Aufnahme weiterer (meist jüngerer) Kollegen in die bestehende Praxis durch Bildung einer so genannten Gemeinschaftspraxis. mehr...
31.08.2007

Vom richtigen Umgang mit Call-Centern

von Rechtsanwältin Uta Viegener
Zu Ihrem guten Recht bei einem Vertragspartner mit Callcenter zu kommen, ist häufig gar nicht so einfach. mehr...
31.08.2007

10 Urteile, die Ihre Leser interessieren könnten

zusammengestellt von Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht u. Fachanwalt für Erbrecht
Michael Henn, Stuttgart mehr...
31.08.2007

Kinderarmut und zur Erhöhung des Eckregelsatzes auf 500 EUR

heute will möchte ich Sie/Euch primär auf die heutige Tacheles Pressemitteilung zum Thema Kinderarmut und zur Erhöhung des Eckregelsatzes auf 500 EUR aufmerksam machen und auf unsere Initiative nach einer gesetzlichen Änderung nach der Lernmittel, Schulmaterialen im SGB II/SGB XII nicht von der Regelleistung umfasst sind und von den jeweiligen Leistungsträgern zusätzlich zu erbringen sind. mehr...
08.08.2007

Fehlendes Testament sorgt häufig für Überraschungen

(Nürnberg) Jahr für Jahr werden in Deutschland rd. 200 Milliarden Euro verschenkt oder vererbt. Gleichwohl hinterlassen nach Schätzungen nur rd. ein Drittel aller Bundesbürger nach ihrem Tode auch ein Testament. mehr...
02.08.2007

Urteil des BGH vom 20.06.2007: Umfang der Auskunftspflicht bei Selbständigen

Was muss vorgelegt werden und was nicht ? mehr...
01.08.2007

Einmaliger Seitensprung reicht für Scheidungsantrag nicht aus - Zerrüttungsprinzip für Scheidungsantrag maßgeblich

(Nürnberg) Alljährlich treten rd. 200.000 Ehepaare den Gang zum Scheidungsrichter an. Jahrzehntelang galt hierfür bei den deutschen Gerichten das sogenannte „Verschuldensprinzip“. Seit der Reform des Scheidungsrechts im Jahre 1977 kommt es für das Scheitern der Ehe auf ein Verschulden eines Ehegatten nicht mehr an. mehr...
27.07.2007

Europa macht deutsche Unternehmer zum Generaldirektor-Präsidenten

von Rechtsanwalt Christian Lentföhr, Düsseldorf mehr...
27.07.2007

Befristetes Arbeitsverhältnis im Anschluss an eine Berufsausbildung

von Rechtsanwältin/Fachanwältin für Arbeitsrecht Dr. Andrea Benkendorff mehr...
 
Seite:   1   2   3   ...  366   367   368   369   370    ...   372   373   374      « zurück  weiter »