Gabriele Brandenburg, Rechtsanwältin,
Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Sozialrecht Berlin


Adresse [Auf Karte anzeigen]

Gabriele Brandenburg
Kanzlei Brandenburg
Bundesallee 112
Friedenau Steglitz Zehlendorf
12161 Berlin
Deutschland

Kontaktdaten [vcard]

Telefon: +49-30-8926019
Telefax: +49-30-8934461

Qualifikation

  • Dozent/in
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Fachanwalt für Sozialrecht
  • Rechtsanwältin
  • Schwerpunkt Arbeitsrecht
  • Schwerpunkt Handels und Gesellschaftsrecht
  • Schwerpunkt Individualarbeitsrecht
  • Schwerpunkt Kündigungsschutzrecht
  • Schwerpunkt Medizinrecht
  • Schwerpunkt Sozialversicherungsrecht
  • Schwerpunkt Steuerrecht
  • Schwerpunkt Versicherungsrecht
  • Schwerpunkt Wirtschaftsrecht

Rechtsgebiete

  • Arbeitsrecht
  • Behindertenrecht
  • Erwerbsminderung
  • Geschäftsführerverträge
  • Gesellschaftsrecht
  • Kündigungsrecht
  • Kündigungsschutzrecht
  • Medizinrecht
  • Pflegeversicherungsrecht
  • Rentenversicherungsrecht
  • Schwerbehindertenrecht
  • Sozialrechtliche Betriebsprüfung
  • Steuerberatung
  • Unfallrecht
  • Unfallversicherungsrecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Mitgliedschaften (Kammern / Vereine)

  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des DAV
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des DAV
  • Mitglied der Rechtsanwaltskammer Berlin
  • Mitglied des Berliner Anwaltvereins

Selbstdarstellung / Profil

Als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht in Berlin biete ich Ihnen anwaltliche Hilfe, insbesondere in Kündigungs- und Zustimmungsverfahren, übernehme für Sie bundesweit Verfahren vor den Arbeitsgerichten, insbesondere bei Klagen auf Kündigungsschutz und Statusfragen (Scheinselbständigkeit und Versicherungsfreiheit) und setze Ansprüche gegen Arbeitgeber bei Lohn- und Gehaltsrückständen durch oder greife unzulässige Abmahnungen an. Als Arbeitsrechtsanwältin biete ich Ihnen Unterstützung bei innerbetrieblichen Übergriffen wie Mobbing, Drohungen und unzulässiger Ungleichbehandlung. Ich stehe Ihnen sowohl beratend, außergerichtlich als auch gerichtlich zur Seite. Beachte: Entscheidung des LAG Rheinland-Pfalz vom 14. Mai 2013 - 6 Sa 552/12: Die als Leiharbeitnehmer im Betrieb des späteren Arbeitgebers verbrachte Zeit ist nicht auf die Wartezeit gemäß § 1 Abs. 1 KSchG anzurechnen, so dass Kündigungsschutz nach dem KSchG gegebenenfalls erst nach sechs Monaten in dem Betrieb selbst eintreten kann. Andere Kündigungsschutztatbestände (Mutterschutz, Schwerbehinderung oder Pflege) bleiben davon aber unberührt.
Wichtig: Treuwidrige Kündigung wegen Rauchens außerhalb der Arbeitszeit (Arbeitsgericht Saarlouis vom 28. Mai 2013, 1 Ca 375/12).

Beachte: Die Aufforderung an Kollegen zum "Krankfeiern" kann zur fristlosen Kündigung führen (Arbeitsgericht Ludwigshafen vom 22. 09. 2011, 5 Ca 145/11)!

Wichtig: Bei fristloser Kündigung schnell reagieren und unverzüglich rechtlichen Rat einholen!!! Gegendarstellung hemmt die 3 Wochenfrist zur Klageerhebung nicht!

Achtung: Kein treuwidriges Verhalten, wenn Arbeitgeber seine Meinung über einen Arbeitnehmer ändert und kündigt (LAG Köln Entscheidung vom 28. September 2012, 4 Sa 569/12).

Wichtig: Weihnachtsgeld zahlen oder nicht? Neue Rechtsprechung beachten! Keine gegenläufige Übung mehr möglich um einen Anspruch aus einer betrieblichen Übung zu verwehren!

Wenn im Arbeitsvertrag vereinbart ist, dass der Arbeitgeber "Weihnachtsgeld" gewährt", so hat der Arbeitnehmer Anspruch darauf auch dann, wenn im nächsten Absatz steht, das die Gratifikation "freiwillig" gezahlt wird (BAG - 10 AZR 177/12).
Da ich zugleich über die Qualifikation als Fachanwältin für Sozialrecht verfüge, können Sie sich in allen sozialversicherungsrechtlichen Fragen an mich wenden. Probleme bei Leistungen aus der Pflegeversicherung? Insbesondere unterstütze ich Sie bei der Druchsetzung Ihrer Ansprüche sowie bei der Gewährung von Berufs- und Erwerbsminderungsrenten. Dabei liegt mir als Fachanwältin für Sozialrecht die Hilfe von schwerbehinderten Menschen, insbesondere bei der Feststellung des Grades der Behinderung oder Anerkennung von Merkzeichen, besonders am Herzen. Daneben bin ich in einem größeren Umfang sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich bei Problemen im Rahmen von Statusanfragen beim Rentenversicherungsträger oder bei Beitragsnachforderungen aufgrund von Betriebsprüfungen der Rentenversicherungsträger tätig und kann Sie dabei fachkompetent unterstützen. Auch bei Rechtsproblemen mit Befreiungen von den Rentenversicherungspflicht, insbesondere aufgrund von Pflichtmitgliedschaften in Versorgungswerken, biete ich als Anwältin für Sozialrecht Hilfestellung.

Wichtig: Rat vom Rechtsanwalt für Sozialrecht einholen bei: Rentenversicherungspflicht von selbständigen Krankenschwestern, Altenpflegern und Altenpflegerinnen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten sowie Logopäden.

Neues:

Wichtig: Neue Arbeitnehmer, die bei Eintritt ins Unternehmen bereits älter als 50 Jahre sind, haben regelmäßig keinen Anspruch auf eine Betriebsrente (BAG Entscheidung, 3 AZR 356/12. Es liegt keine Altersdiskriminierung vor!!

Beachte: Am 26. Februar 2013 ist das Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patienten (Patienenrechtegesetz) in Kraft getreten.

Achtung: Gleichbehandlung bei betrieblicher Altersversorgung durch LPartG (LAG Entscheiung vom 6.12.12, 13 Sa 802/12)!

Wichtig: Das Jobcenter muss die Kosten für ein Kinderbett tragen, wenn das Gitterbett eines Kleinkindes einer Bezieherin von ALG II (Hartz IV) zu klein geworden ist (BSG, B 4 AS 79/12).

Beachte: Keine Hinterbliebenenrente aus der gesetzlichen Unfallversicherung infolge alkoholbedingten Verkehrsunfall auf dem Weg nach Hause (BSG-Entscheidung v. 13.11.2012, B 2 U 19/13 R).

Weitere Tätigkeitsschwerpunkte meiner Kanzlei sind:

- Privatversicherungsrecht, insbesondere anwaltliche Hilfe bei der Durchsetzung von Berufsunfähigkeitsrenten und als Rechtsanwalt für Unfallrecht, Hilfe bei allen Unfällen, insbesondere bei Arbeitsunfällen, Wegeunfällen oder Unfällen im Privatbereich, gegenüber Versicherungen, Unfallkassen und Berufsgenossenschaften.
- Steuerstrafrecht, anwaltliche Hilfe bei Problemen mit den Finanzämtern oder anderen Steuerbehörden oder bei Ermittlungsverfahren.

Wichtig:
Der Bundesgerichtshof hat nochmals klargestellt, dass bei Mängeln aufgrund von Schwarzarbeit kein Anspruch auf Nachbesserung besteht (BGH, VII ZR 6/13).



Wichtig:
Müssen Auszubildende nach der Beendigung der Ausbildung ALG I beantragen, wird nur die zuvor erzielte Vergütung bei der Berechnung zugrunde gelegt. Keine Aufstockung!!!
(BSG-Entscheidung , B 11 AL 12/12 R).

Achtung:
Neue Rechtsprechung zum Wegeunfall (LSG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 20. September 2012, L 2 U 3/12).

Anbieterkennzeichnung

- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
- Berufsordnung für Rechtsanwälte
(BORA)
- Fachanwaltsordnung
- Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
- Berufsregeln der Rechtsanwälte der
Europäischen Union

Regelungen einsehbar unter:
www.brak.de

Regelungen

Dienstleistungsinformation nach §2 DL-InfoV (Deutschland)

Berufshaftpflichtversicherung bei der Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft
An den Treptowers 3, 12435 Berlin.

Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.