Hans-Georg Herrmann, Rechtsanwalt, Saarbrücken


Adresse [Auf Karte anzeigen]

Hans-Georg Herrmann
Dr. Thalhofer, Herrmann & Kollegen
Geibelstraße 1
66121 Saarbrücken
Deutschland

Kontaktdaten [vcard]

Telefon: +49-681-968640
Telefax: +49-681-9686420

Qualifikation

  • Rechtsanwalt
  • Referendarausbilder/in
  • Seminarreferent
  • Zwangsverwalter

Rechtsgebiete

  • Arbeitsrecht
  • Baurecht
  • Erbrecht
  • Gewerberaummietrecht
  • Konzernrecht
  • Miet- u. Wohnungseigentumsrecht

ausländische Rechtsgebiete

  • Frankreich - Handelsrecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch

Mitgliedschaften (Kammern / Vereine)

  • DASV
  • Deutsches Forum für Erbrecht
  • VDA
  • VdAA

sonstige Angaben

Geburtsjahr: 1959

Artikel

Fallstricke bei der Vollziehung einstweiliger Verfügungen oder der Blick ins Handelsregister lohnt sich In einem einstweiligen Verfügungsverfahren hatte die Antragstellerin per gerichtlichen Beschluss der Antragsgegnerin untersagen lassen, bestimmte Dienste im Internet vorzuhalten. Die Antragstellerin ließ diesen Beschluss durch eine Gerichtsvollzieherin der Antragsgegnerin zustellen.

Fristlose und hilfsweise ordentliche Kündigung von Wohnraummietverhältnissen möglich (BGH Urteile vom 19. September 2018 - VIII ZR 231/17 und VIII ZR 261/17 ) Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte sich in zwei Verfahren mit der Frage zu befassen, ob die fristlose Kündigung eines Wohnraummietverhältnisses mit einer hilfsweise erklärten ordentlichen Kündigung verbunden werden kann.

Hausverkauf-Vorsicht beim Schmücken der Braut! Ein Haus aus den 50er Jahren stand zum Verkauf. Die Verkäufer hübschten es auf und gaben den feuchten Wänden des Kellers einen neuen Anstrich. Anschließend wurde das Haus von einem Makler angeboten, der in seinem Exposé auf das Alter des Hauses hinwies, darüber hinaus, dass es in den Jahren 2005 bis 2007 komplett saniert worden sei. Seine Beschreibung endete damit, dass das Gebäude technisch und optisch auf dem neusten Stand sei, das Haus mit dem Hinweis („trocken“) unterkellert sei. Das Haus wurde verkauft und es kam wie es kommen musste: die Käufer stellten Feuchtigkeits-erscheinungen im Keller fest und fühlten sich arglistig getäuscht.

Vorhaltekosten wegen verzögerter Zuschlagserteilung im Vergabeverfahren Der Bundesgerichtshof setzt sich in seiner Entscheidung VII ZR 81/17vom 26.04.2018 mit folgendem Fall auseinander:

Haftungsfragen und Aufklärungspflichten beim Verkauf gebrauchter Immobilien Beim Verkauf gebrauchter Immobilien wird in der Regel die Haftung des Verkäufers für Sachmängel ausgeschlossen, weiter erklärt, dass dem Verkäufer keine versteckten Mängel bekannt sind und er nur in den Fällen der Arglist haftet. Häufig stellt der Käufer nach Besitzübergang dann doch Mängel fest. Insbesondere, wenn es dabei um Feuchtigkeitsschäden geht, stellt sich die Frage nach der Haftung des Verkäufers.

Ausdehnung der Reichweite des § 556 Abs. 3 BGB auf dinglich Wohnungsberechtigte Dass in einem Mietverhältnis der Vermieter Nebenkosten innerhalb von 12 Monaten nach Ende des Abrechnungszeitraumes zu fertigen hat und diese Abrechnung dem Mieter auch innerhalb dieser Frist zugehen muss, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Die meisten Vermieter haben inzwischen auch ihre Erfahrung gesammelt, dass die Fertigung der Abrechnung in den letzten Dezembertagen des Folgejahres, das auf den Abrechnungs-zeitraum folgt, gefährlich sein kann, der fristgerechte Zugang der Abrechnung an den Mieter nicht nachgewiesen werden kann.

Schallschutz bei Sanierung innerhalb der WEG Kommt es zu Umbauarbeiten innerhalb einer Wohnungseigentumsanlage, so stellen sich immer wieder Fragen nach dem Schallschutz. Vorliegend ging es um einen Fall innerhalb einer WEG-Anlage, die 1990 errichtet wurde.

Betriebskostenabrechnung bei Abweichung der tatsächlichen Wohnfläche von der im Mietvertrag angegebenen Wohnfläche In der Regel ist in Wohnraummietverträgen die Wohnfläche der Wohnung nach m² angegeben. Oft stellt sich dann im Nachhinein heraus, dass die tatsächliche Wohnfläche von der im Vertrag angegebenen Fläche abweicht.

Zum Andenkensbegriff des § 4 Abs. 1 Nr. 1 Berliner Ladenöffnungsgesetz Das Berliner Ladenöffnungsgesetz lässt, wie die Ladenöffnungs-/Ladenschlussgesetze der übrigen Bundesländer, den Verkauf von Waren an Sonn- und Feiertagen nur unter engen Voraussetzungen zu.

Schriftformmangel nicht heilbar Der Bundesgerichtshof hatte bereits in seiner Entscheidung vom 27.09.2017 – XII ZR 114/16 – entschieden, dass sogenannte Schriftformheilungsklauseln unwirksam sind, da § 550 BGB kein dispositives Recht ist. Solche Schriftformheilungsklauseln sind deshalb mit der gesetzlichen Regelung, dass Mietverträge, die für eine längere Zeit als 1 Jahr geschlossen sind, als für unbestimmte Zeit abgeschlossen gelten, sofern sie nicht in schriftlicher Form geschlossen wurden, nicht in Einklang zu bringen. Die Kündigung ist frühestens zum Ablauf eines Jahres nach Überlassung der Räume zulässig. Diese Vorschrift gilt gleichermaßen für Wohnräume wie für Gewerberäume.

Anbieterkennzeichnung

Rechtsanwaltspraxis Dr. Thalhofer, Herrmann & Kollegen
Inhaber Rechtsanwalt Hans-Georg Herrmann
Geibelstraße 1
66121 Saarbrücken
Telefon: 0681/96 86 4-0
Telefax: 0681/96 86 4-20
E-Mail: info@rechtsanwaltspraxis.com
Ust-Identifikationsnummer: De 219 295 007

Dienstleistungsinformation nach §2 DL-InfoV (Deutschland)

Die Berufsbezeichnung für Hans-Georg Herrmann lautet Rechtsanwalt und wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Die zuständige Rechtsanwaltskammer für Rechtsanwalt Hans-Georg Herrmann ist:

Rechtsanwaltskammer des Saarlandes,
Am Schlossberg 5, 66119 Saarbrücken.
Telefon: 0681/ 58 82 80
Telefax: 0681/ 58 10 47
www.rak-saar.de
E-Mail: zentrale@rak-saar.de

Für Rechtsanwälte/innen gelten die nachfolgenden
berufsrechtlichen Regelungen:
BRAO: Bundesrechtsanwaltsordnung
RVG: Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
BORA: Berufsordnung für Rechtsanwälte
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft
FAO: Fachanwaltsordnung
Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland

Die Gesetzestextes sind unter www.brak.de abruf- und einsehbar.

Aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) sind alle Rechtsanwälte/
-innen verpflichtet eine Berufshaftpflichtversicherung zu unterhalten. Die Kontaktdaten unserer Haftpflichtversicherung lauten:

AXA Versicherung AG
- Hauptverwaltung -
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln

Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Soweit abweichend abgerechnet werden soll, werden vor Übernahme des Mandats Gebührenvereinbarungen (§ 34 RVG) oder Vergütungsvereinbarungen (§ 3 a ff. RVG) abgeschlossen.