Susanne Walter, Rechtsanwältin,
Fachanwalt Versicherungsrecht Regensburg


Adresse [Auf Karte anzeigen]

Susanne Walter
Anwalt4me - Rechtsanwälte
Maximilianstr. 17
93047 Regensburg
Deutschland

Kontaktdaten [vcard]

Telefon: +49-941-46109920
Telefax: +49-941-46109956

Qualifikation

  • Diplom-Jurist
  • Fachanwalt für Versicherungsrecht
  • Rechtsanwältin
  • Referendarausbilder/in
  • Schwerpunkt Arbeitsrecht
  • Schwerpunkt Privates Versicherungsrecht

Rechtsgebiete

  • Allgemeines Zivilrecht
  • Arbeitsrecht
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Inkasso
  • Insolvenzrecht
  • Kaufrecht
  • Krankenversicherungsrecht
  • Kündigungsschutzrecht
  • Lebensversicherungsrecht
  • Miet- u. Wohnungseigentumsrecht
  • Personenversicherungsrecht
  • Sachversicherungsrecht
  • Scheidung
  • Sozialrecht
  • Straf- und Strafverfahrensrecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Mitgliedschaften (Kammern / Vereine)

  • Anwaltverein Regensburg
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im DAV
  • Deutscher Anwaltverein (DAV)
  • Verband deutscher Anwälte (VDA)

sonstige Angaben

Geburtsjahr: 1979

Artikel

Einbruchdiebstahl - Stärkung der Rechte des Versicherungsnehmers bei Nachweisproblemen Zum Beweis eines Einbruchs genügen grundsätzlich stimmige Einbruchspuren. Will sich der Versicherer darauf berufen, dass der Einbruch vorgetäuscht ist, muss er eine entsprechende erhebliche Wahrscheinlichkeit darlegen. Das Gericht kann durch Schätzung den Wert der entwendeten Gegenstände (z.B. Schmuck) ermitteln - OLG Hamm, 21.10.2011 - I-20 U 62/11

Neues Urteil zum Befristungsrecht Bestand schon einmal ein Arbeitsverhältnis zu demselben Arbeitgeber, kann trotzdem eine Befristung ohne Sachgrund vereinbart werden, wenn zwischenzeitlich 3 Jahre vergangen sind. BAG, 6.4.2011 - 7 AZR 716/09

Mobbing und Krankentagegeld - Versicherung muss zahlen! BGH entscheidet in zwei Urteilen, dass eine private Krankentagegeldversicherung leisten muss, wenn der Versicherungsnehmer aufgrund Mobbings am Arbeitsplatz arbeitsunfähig ist - BGH, 9.3.2011 - IV ZR 137/10 und IV ZR 52/08

Neues Urteil zur Berufsunfähigkeit eines Auszubildenden BGH entscheidet über "Kulanzanerkenntnis" eines BU-Versicherers für Dauer einer Umschulung - Rechte der Versicherungsnehmer gestärkt! - BGH, 30.3.2011- IV ZR 269/08

Gerichtliches Gutachten vs. Privatgutachten - Was gilt? Widersprechen sich ein gerichtliches Gutachten und ein Privatgutachten, so darf sich der entscheidende Richter nicht einfach ohne Begründung auf das gerichtliche Gutachten verlassen, sondern muss vielmehr die Einwände aus dem privaten Gutachten ernst nehmen, ihnen nachgehen und den Sachverhalt weiter aufklären. (BGH, 12.1.2011 - IV ZR 190/08)

Diskriminierung bei Schwangerschaft BAG entscheidet zur Diskriminierung einer Schwangeren, wenn diese bei Beförderung übergangen wird (BAG, 27.1.2011 - 8 AZR 483/09)

Lebensalterstaffelung von Urlaubsansprüchen unwirksam Nach Ansicht des LAG Düsseldorf verstoßen nach Lebensalter gestaffelte Urlaubsansprüche in einem Tarifvertrag gegen das Verbot der Altersdiskriminierung (LAG Düsseldorf, 18.1.2011 - 8 Sa 1274/10)

Wildschaden - Ausweichen oder Draufhalten? Beim Ausweichen nach links in einer Rechtskurve aufgrund eines auf die Fahrbahn laufenden Fuchses ist grundsätzlich von grober Fahrlässigkeit auszugehen. Eine Kaskoversicherung kann somit die Versicherungsleistung kürzen. (LG Trier, 3.4.2010 - 4 O 241/09)

Pfändbarkeit von Ansprüchen aus Direktversicherung BGH bejaht Pfändbarkeit eines künftigen Anspruchs auf die Versicherungssumme aus einer Direktversicherung (BGH, 11.11.2010 - VII ZB 87/09).

Entschädigungsanspruch bei falsch formulierter Stellenanzeige Die Stellenanzeige "junger" Mitarbeiter löst nach Ansicht des BAG Entschädigungsanspruch aus (BAG, 19.8.2010 - 8 AZR 530/09)

Selbstdarstellung / Profil

Frau Rechtsanwältin Susanne Walter (geb. Schon) ist Ihr kompetenter Ansprechpartner im Versicherungsrecht, Sozialrecht und Arbeitsrecht.

Anbieterkennzeichnung

Pflichtangaben nach § 5 Telemediengesetz (TMG) und § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag (RStV)

Diese Internetseite ist ein Informationsangebot von

Anwalt4me
Frau Rechtsanwältin Susanne Walter Maximilianstr. 17
93047 Regensburg
Tel.: +49 941 461099-20
Fax: +49 941 461099-56 Email: mail@ra4me.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE205432146

Frau Rechtsanwältin Susanne Walter hat die Berufszulassung in der Bundesrepublik Deutschland erworben und gehört der Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Fürther Str. 115, 90429 Nürnberg an. Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Nürnberg ist zugleich zuständige Aufsichtsbehörde. Die gesetzliche Berufsbezeichnung lautet "Rechtsanwältin". Für die Tätigkeit als Rechtsanwältin in der Bundesrepublik Deutschland finden die folgenden berufsrechtlichen Regelungen Anwendung, die Sie auf der Seite der Bundesrechtsanwaltskammer einsehen können.

Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) Fachanwaltsordnung (FAO) Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE)
Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) Geldwäschegesetz (GwG)

Verantwortlich im Sinne des § 55 Abs. 2 RStV: Frau Rechtsanwältin Susanne Walter, Maximilianstr. 17, 93047 Regensburg

Dienstleistungsinformation nach §2 DL-InfoV (Deutschland)

Die Rechtsanwälte der Kanzlei unterhalten Berufshaftpflichtversicherungen bei HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, Riethorst 2, 30659 Hannover, Räumlicher Geltungsbereich der Versicherung: Europäischer Wirtschaftsraum entsprechend § 51 BRAO. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.


 

 
McAdvo Ihre Werbung
McAdvo Jubiläumstarif
 

Meldungen aus/über Regensburg

Vorwurf: Urheberrechtsverletzung. Abmahnung "Bridge of Spies"
Neben der Unterlassungserklärung wird für die Kosten der Rechtsverfolgung und der vermeintlichen... mehr...

Änderungen bei der Familienversicherung und ALG II im Jahr 2016
liebe Kol es ist wieder mal Zeit für einen Newsletter, dieser heute zu folgenden Themen: 1. ... mehr...

Rechtsvereinfachungsgesetz: Der Deutsche Juristinnenbund e.V. (djb) warnt vor...
====== Das BMAS ruft in einem jetzt bekannt gewordenen Rundschreiben an... mehr...

Oberlandesgericht Nürnberg ordnet in der Sache Mollath die Wiederaufnahme...
· Die Entscheidung des Senats Mit seinem Beschluss hob der 1. ... mehr...

Strafverfahren gegen Bischof Williamson muss wegen Verfahrensmangels neu...
Der Erste Strafsenat des Oberlandesgerichts Nürnberg hatte sich als Revisionsgericht mit dem Urteil des Landgerichts... mehr...

 
 



Sie haben keinen Anwalt auf Ihrem Merkzettel gespeichert.